Ärzte Zeitung online, 31.08.2011

Alkohol in Limo-Flaschen an Kinder verteilt

TITISEE-NEUSTADT (dpa). Drei Erwachsene sollen in einer Jugendherberge im Schwarzwald Alkohol in Limonadenflaschen gefüllt und an Kinder verteilt haben.

Nach Angaben der Polizei gaben sie in der Herberge Schluchsee-Wolfsgrund den Kindern außerdem 13 Fläschchen mit Wodka und Jägermeister.

Elf Kinder zwischen 11 und 14 Jahren tranken den Alkohol, eines musste sich übergeben. Der Vorfall ereignete sich bereits vor einigen Tagen.

Der Geschäftsführer des Deutschen Jugendherbergswerkes in Baden-Württemberg, Karl Rosner, verurteilte das Geschehen am Mittwoch. Nach Angaben des Verbandes gehörten die Erwachsenen und die Kinder nicht zusammen.

Der Verband wolle Werte vermitteln und Begegnungen ermöglichen, betonte Rosner. In den Jugendherbergen sei Alkohol für Jugendliche unter 18 Jahren grundsätzlich verboten und nicht frei zugänglich. Die Herbergseltern achteten strikt darauf, dieses Verbot auch durchzusetzen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So hoch ist die Lebenserwartung in der Welt

Wer als Junge in Deutschland geboren wird, darf sich im Schnitt auf 78 Jahre freuen. Wie hoch ist die Lebenserwartung in anderen Ländern der Welt? Wir geben die Antwort. mehr »

Der Gesundheitsminister will das E-Rezept

Krankenkassen, Ärzte und Apothekerschaft sollen in ihren Rahmenverträgen das elektronische Rezept ermöglichen. Eine gesetzliche Verpflichtung soll bis 2020 stehen. mehr »

Diabetes-Strategie zum Greifen nah

Der gezielte Kampf gegen Diabetes könnte schon bald konkrete Formen annehmen. Zum heutigen Welt-Diabetestag zeichnet sich zwischen Union und SPD ein Kompromiss für eine nationale Diabetes-Strategie ab. mehr »