Ärzte Zeitung online, 08.09.2011

Deutscher auf Karibikinsel Margarita erstochen

CARACAS/SãO PAULO (dpa). Auf der venezolanischen Urlaubsinsel Margarita in der Karibik ist nach Medienberichten ein Deutscher ermordet worden.

Nach Angaben der Zeitung "El Nacional" handelt es sich dabei um einen 65-Jährigen. Er sei mit mehreren Messerstichen getötet worden, berichtete das Blatt unter Berufung auf die Polizei.

Der Deutsche habe seit mehreren Jahren auf Margarita gelebt. Der Mann sei auf dem Weg in seine Wohnung in einem Aparthotel in der größten Stadt der Insel, Porlamar, gewesen, als er überfallen worden sei.

Als mutmaßlicher Täter wurde ein 21 Jahre alter Mann festgenommen. Das Tatmotiv blieb unklar.

Topics
Schlagworte
Panorama (30926)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »