Ärzte Zeitung online, 15.09.2011

Eifersüchtiger beißt Mann ein Stück Ohr ab

HAMBURG (dpa). Beim Streit um eine Frau auf dem Hamburger Kiez hat ein Mann seinem Gegner ein Stück vom Ohr abgebissen.

Der 20 bis 25 Jahre alte Täter habe zunächst so getan, als wolle er seinem Gegner etwas ins Ohr flüstern, teilte die Polizei mit.

Das 25 Jahre alte Opfer spürte dann jedoch einen stechenden Schmerz am Ohr und blutete stark.

Im Toilettenspiegel sah der Mann, dass sein Kontrahent ihm ein Stück der Ohrmuschel abgebissen hatte.

Ohr konnte nicht mehr angenäht werden

Den Ärzten gelang es nicht, das Ohr-Stück wieder anzunähen.

Die Tat ereignete sich bereits vor vier Wochen in einer Bar auf der Großen Freiheit. Die Kripo sucht noch nach dem bissigen Mann.

Topics
Schlagworte
Panorama (32403)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

In Deutschland gibt es"weder Hölle noch Paradies"

Die Lebensumstände in Deutschland sind weitgehend gleichwertig - gemessen an 53 Indikatoren, die etwa Gesundheit, Arbeit und Freizeit berücksichtigen, so der "Deutschland-Report". mehr »

Wenn Welten aufeinandertreffen

Die urologische Versorgung in Ghana findet nur sehr eingeschränkt statt. Der Verein "Die Ärzte für Afrika" unterstützt sechs Kliniken vor Ort – eine Herzensangelegenheit. mehr »

Schlaganfall im Schlaf – Wann ist Thrombolyse möglich?

Liegt der Symptombeginn bei Schlagfall einige Stunden zurück, kommt eine Thrombolyse eigentlich nicht infrage. Forschern ist es nun gelungen, Patienten für die Therapie auszuwählen, auch ohne den Zeitpunkt des Insults zu kennen. mehr »