Ärzte Zeitung online, 29.09.2011

Frau schlägt Freund - weil er keinen Sex wollte

WASHINGTON/IOWA CITY (dpa). Sie wollte Sex, er wollte nicht: Eine Amerikanerin ist ausgerastet, weil ihr Freund sich ihr verweigert hatte.

Wie die Polizei in Iowa City am Mittwoch bestätigte, soll sich die 28-Jährige nun wegen häuslicher Gewalt verantworten.

Dem Polizeibericht zufolge demolierte die "außer Kontrolle" geratene Frau am Montagabend (Ortszeit) die Windfangtür ihrer Wohnung und schlug mehrfach auf ihren Freund ein.

"Ist das denn zu viel verlangt?"

Dieser gab an, dass sie wütend geworden sei, weil er nicht mit ihr ins Bett wollte.

Laut Polizeibericht bestätigte sie das: "Alles, was ich wollte, ist ein bisschen Sex, ist das denn zu viel verlangt?", rief sie den Polizisten zu.

Weiter hieß es, die Frau habe stark nach Alkohol gerochen.

Topics
Schlagworte
Panorama (33064)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4818)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wie kommen Ärzte an benötigte Grippe-Vakzinen?

Gesundheitsminister Spahn hat die rechtliche Grundlage gelegt, Grippe-Impfstoffe unter Ärzten auszutauschen. Aber wie geht das vonstatten? Darüber scheint Unklarheit zu herrschen. mehr »

Mehr Handhygiene in Kita – weniger Atemwegsinfekte

Handhygieneprogramme in Kitas, bei denen Desinfektionsmittel eingesetzt werden, tragen offenbar dazu bei, Atemwegsinfekte bei unter Dreijährigen deutlich zu verringern. mehr »

Tipps zur COPD-Diagnostik

Viele COPD-Patienten werden als solche gar nicht erkannt, bei anderen wird die Diagnose vorschnell gefällt. Anlässlich des heutigen Welt-COPD-Tags erinnern wir an die neuen deutschen Leitlinien und grundlegende Änderungen. mehr »