Ärzte Zeitung online, 01.10.2011

Kleinflugzeug fliegt in Riesenrad - und bleibt stecken

SYDNEY (dpa). Ein Ultraleichtflugzeug ist in Australien in ein Riesenrad geflogen und stecken geblieben. Verletzt wurde bei dem Unfall am Samstag niemand.

Kleinflugzeug fliegt in Riesenrad - und bleibt stecken

Leichtflugzeug im Riesenrad: Zum Glück ging alles glimpflich ab.

© dpa

Die Cheetah S200 habe starten wollen und es nicht geschafft, über das Riesenrad auf einem Jahrmarkt in Taree im Osten des Landes hinwegzufliegen, wie die Polizei dem australischen Rundfunksender ABC sagte.

Die Maschine blieb in dem Gestänge stecken, so dass der Pilot und ein Passagier sicher aussteigen konnten.

Ein Mädchen und ein Junge mussten in einer Gondel des Riesenrads ausharren, bis das Flugzeug geborgen wurde.

Topics
Schlagworte
Panorama (33051)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Kinderschutzhotline - Heißer Draht zu Ärzten

Über den Verdacht auf Kindesmissbrauch sprechen, ohne die Schweigepflicht zu verletzen: Das ermöglicht seit 2017 die Medizinische Kinderschutzhotline - eine Zwischenbilanz. mehr »

Hypertonie vor 40. Lebensjahr ist riskant

Junge Erwachsene, die einen erhöhten Blutdruck gemäß den US-amerikanischen Leitlinien von 2017 entwickeln, haben ein signifikant höheres Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse als Normotoniker. mehr »

Computervirus legt Klinik lahm

Das bayerische Klinikum Fürstenfeldbruck ist von einem Computervirus lahmgelegt worden. Es hatte sich daher auch von der Integrierten Leitstelle des Landkreises abgemeldet und nur dringende Notfälle aufgenommen. mehr »