Ärzte Zeitung online, 28.10.2011

Rotes Kreuz bringt Zelte und Decken zu Erdbebenopfern

BERLIN (dpa). Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) bringt den Erdbebenopfern in der Türkei Zelte, Decken und Heizöfen.

Ein erster Hilfsflug startete am Freitag in Berlin-Schönefeld, wie ein Rot-Kreuz-Sprecher mitteilte.

An Bord des Frachtflugzeuges vom Typ Iljushin 76 waren 500 große Zelte für je eine Familie, 2500 Decken und 14 strombetriebene Feldheizungen, von denen jede mehrere Zelte wärmen kann.

Die Maschine war für Erzurum in Ostanatolien bestimmt. Dort sollten die Hilfsgüter umgeladen und dann weiter in die Erdbebenprovinz Van gebracht werden.

Die Kosten für Ausrüstung und Flug in Höhe von 360.000 Euro habe das Auswärtige Amt übernommen, sagte ein DRK-Sprecher.

Topics
Schlagworte
Panorama (32834)
Organisationen
DRK (663)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Ärzte gehen auf Gegenkurs zu Schokoriegel und Cola

Pädiater sind alarmiert: Adipositas bei Kindern wird zunehmend zu einem sozialen Problem. Jetzt setzen sie ihre eigene Agenda und gehen auf Distanz zur Ernährungsindustrie. mehr »

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt ältere Menschen nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Dieses überraschende Ergebnis offenbart die ASPREE-Studie. mehr »

Doktor THC und Mister Cannabidiol

Cannabis steht im Verdacht, Psychosen durch den Wirkstoff THC auszulösen. Die Pflanze enthält aber auch antipsychotische Substanzen, die die Hirnfunktion in kritischen Bereichen normalisiert. mehr »