Ärzte Zeitung, 24.11.2011

Rainald Goetz erhält Berliner Literaturpreis

FRANKFURT/MAIN (Smi). Der Arzt und Schriftsteller Rainald Goetz erhält den Berliner Literaturpreis 2012.

Die mit 30.000 Euro dotierte Auszeichnung ehrt Autoren, die mit ihrem literarischen Werk einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur geleistet haben.

Goetz, 1954 in München geboren, hat Medizin und Geschichtswissenschaften studiert und in beiden Fächern mit Promotion abgeschlossen.

In seinen Werken, beispielsweise in seinem Roman "Irre", hat Goetz auch seine Erfahrungen aus der Welt der Medizin verarbeitet.

Topics
Schlagworte
Panorama (30926)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Borderline und Psychosen "heilen" mit Antiepileptika

Manche psychisch Kranken brauchen keine Neuroleptika, sondern Antikonvulsiva. Tauchen im EEG bestimmte Muster auf, ist das ein Hinweis auf eine paraepileptische Psychose. mehr »

Epilepsierisiko nach Sepsis erhöht

Überleben Patienten eine Sepsis, ist die Gefahr epileptischer Anfälle in den folgenden Jahren vier- bis fünffach erhöht. mehr »

PKV muss für unverheiratete Paare zahlen

Nach Überzeugung des Oberlandesgerichts (OLG) Karlsruhe ist die Beschränkung der Kostenerstattung für eine künstliche Befruchtung auf Ehepaare in der PKV unzulässig. mehr »