Ärzte Zeitung, 07.12.2011

Schröder Präsidentin der ZNS-Stiftung

BERLIN (dpa). Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) wird die neue Präsidentin der ZNS-Hannelore Kohl Stiftung.

Die Stiftung, die Schädelhirnverletzte und deren Familien unterstützt, war vor 28 Jahren von Hannelore Kohl in Bonn gegründet worden. "Die von Hannelore Kohl begonnene Arbeit zu unterstützen, ist mir eine Ehre", sagte Schröder.

270.000 Menschen erleiden der Stiftung zufolge jährlich eine Schädelhirnverletzung. Insgesamt müssen mehr als 800.000 Betroffene mit den teils erheblichen Folgen leben.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Viel fernsehen erhöht Darmkrebs-Risiko

Bewegen sich Menschen, die jünger als 50 sind, wenig, steigt offenbar ihr Risiko für Darmkrebs. Das zeigt eine aktuelle Auswertung der Nurses' Health Study. mehr »

Der Mythos um das Frühstück

Ein gutes und gesundes Frühstück ist wichtig, heißt es in diversen Empfehlungen. Zwei Studien bringen jetzt diesen Eckpfeiler der Ernährungswissenschaft ins Wanken. mehr »

Wie gut spürt die Apple Watch Vorhofflimmern auf?

Ist die Apple Watch als Screening-Instrument geeignet, bislang unerkanntes Vorhofflimmern zuverlässig aufzuspüren? Erste Infos dazu liefert die gigantische Apple Heart Study. mehr »