Ärzte Zeitung online, 13.12.2011

dm ruft Kinderpflegeserie zurück

KARLSRUHE (dpa). Die Drogeriemarktkette dm ruft vorsorglich die Kinderpflegeserie "Molkemichel" zurück.

In einigen Produkten der Serie wurde eine erhöhte Keimanzahl Enterobacter gergoviae gefunden, hieß es in einer Mitteilung vom Montag.

Wenn beispielsweise eine Hautverletzung besteht, könne der regelmäßige Kontakt mit den Produkten zu einer Infektion mit diesem Keim führen.

Kunden, die bereits Produkte dieser Serie gekauft haben, wurden gebeten, diese nicht zu verwenden und sie in einem dm-Markt oder in einer Budnikowsky-Filiale zurückzugeben.

Topics
Schlagworte
Panorama (30881)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Rettungsgasse blockieren kostet 320 Euro

Länderkammer verschärft die Bußgeldhöhe, wenn Rettungsgassen nicht beachtet werden. mehr »

Palliativmedizin erfordert Zusatzqualifikation

Die Debatte um die Verpflichtung von Hausärzten zur Zusatzausbildung in Palliativmedizin schlägt hohe Wellen. In der KBV-Vertreterversammlung am Freitag wurde KBV-Vize Hofmeister nun grundsätzlich. mehr »