Ärzte Zeitung online, 20.12.2011
 

Ehrlich-Preis geht an Zellbiologen Peter Walter

FRANKFURT/MAIN (dpa). Der in den USA lebende Zellbiologe und Biochemiker Professor Peter Walter (57) bekommt den Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Preis 2012.

Damit würden seine herausragenden Forschungsleistungen auf dem Gebiet der Zellbiologie gewürdigt, teilten die Paul Ehrlich-Stiftung und die Goethe-Universität am Dienstag in Frankfurt mit.

Der Preis ist mit 100.000 Euro dotiert und gilt als bedeutendste Auszeichnung für Mediziner in Deutschland.

Walter, der an der University of California in San Francisco arbeitet, soll am 14. März in der Frankfurter Paulskirche geehrt werden, am Geburtstag von Paul Ehrlich (1854-1915).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Keine Herzgeräusche im Stehen – kein Herzfehler

Mit einer simplen Methode können Ärzte pathologische von physiologischen Herzgeräuschen bei Kindern unterscheiden. mehr »

Stammzellgesetz – Bremse für Forscher?

15 Jahre nach der hochemotionalen Debatte um die Forschung an menschlichen embryonalen Stammzellen fürchten Forscher durch das Stammzellgesetz Nachteile in Deutschland. mehr »

Art der Heilung zählt fürs Honorar

Bei der Abrechnung der postoperativen Wundversorgung haben Hausärzte im EBM mehr Möglichkeiten als häufig angenommen. mehr »