Ärzte Zeitung online, 20.12.2011

Ehrlich-Preis geht an Zellbiologen Peter Walter

FRANKFURT/MAIN (dpa). Der in den USA lebende Zellbiologe und Biochemiker Professor Peter Walter (57) bekommt den Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Preis 2012.

Damit würden seine herausragenden Forschungsleistungen auf dem Gebiet der Zellbiologie gewürdigt, teilten die Paul Ehrlich-Stiftung und die Goethe-Universität am Dienstag in Frankfurt mit.

Der Preis ist mit 100.000 Euro dotiert und gilt als bedeutendste Auszeichnung für Mediziner in Deutschland.

Walter, der an der University of California in San Francisco arbeitet, soll am 14. März in der Frankfurter Paulskirche geehrt werden, am Geburtstag von Paul Ehrlich (1854-1915).

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Glücklich und zufrieden mit dem Job

Ärzte arbeiten gerne in ihrem Beruf und würden ihn wieder ergreifen. Der Ärztemonitor zeigt auch: So viele Ärzte wie nie zuvor sind zufrieden mit der wirtschaftlichen Situation. mehr »

Spahn kritisiert Stimmungsmache der Ärzte

Die Ärzte sind verärgert über Spahns Versorgungsgesetz. Der Gesundheitsminister stellt im Interview mit der "Ärzte Zeitung" irritiert klar: Die KBV hat am Gesetz intensiv mitgearbeitet. mehr »

Wer wird Galenus-Preisträger 2018?

Heute Abend ist es soweit: Im Rahmen einer feierlichen Gala werden wieder innovative Arzneimittel und hervorragende Grundlagenforscher mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis ausgezeichnet. 13 Innovationen sind im Rennen. mehr »