Ärzte Zeitung online, 21.12.2011

Flugzeug stürzt auf Highway - alle Insassen sterben

NEW YORK (dpa). Ein einmotoriges Kleinflugzeug ist am Dienstag auf den Interstate Highway 287 im Bundesstaat New Jersey gestürzt.

Nach Angaben des Luftsicherheitsbeamten Robert Gretz kamen dabei alle fünf Insassen der Maschine, unter ihnen zwei Kinder, ums Leben.

Autofahrer seien nicht verletzt worden. Die Autobahn wurde für über eine Stunde gesperrt.

Absturz 14 Minuten nach dem Start

Die Sonata TBM-700 war vom Flughafen Teterboro, New Jersey, in Richtung Dekalb-Peachtree Airport in der Nähe von Atlanta unterwegs.

Gut 14 Minuten nach dem Start stürzte die Maschine aus zunächst ungeklärten Gründen ab.

Wie die "New York Times" berichtete, hatte das Kontrollzentrum auf Long Island kurz vorher den Radio- und Radarkontakt zum Flugzeug verloren.

Topics
Schlagworte
Panorama (33257)
Organisationen
New York Times (235)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Verändern schon wenige Joints das Gehirn?

Bei Jugendlichen, die nur ein bis zwei Mal Cannabis geraucht haben, sind Hirnveränderungen entdeckt worden. Diese könnten eine Angststörung oder Sucht begünstigen. mehr »

Bessere TSVG-Regelungen in Sicht?

Die großen Brocken wie die Aufstockung der Mindestsprechstundenzahl will Gesundheitsminister Jens Spahn nicht anfassen. Eine Nummer kleiner können die Ärzte aber wohl mit Änderungen am TSVG rechnen. mehr »

Daran starb Karl der Große

Karl der Große führte Kriege quer über den Kontinent. Sein großes Reich erstreckte sich von der Elbe bis Spanien. Am Ende könnte eine Lungenentzündung den mächtigsten Mann des Mittelalters niedergestreckt haben, mehr »