Ärzte Zeitung online, 21.12.2011
 

Surf-Unfall: Schauspieler Gerard Butler muss in Klinik

LOS ANGELES (dpa). Beim Dreh für einen Surf-Film ist Schauspieler Gerard Butler von einer fünf Meter hohen Welle in die Tiefe gerissen worden. Er musste daraufhin in eine Klinik eingeliefert werden.

Wie die Zeitung "San Mateo Times" am Dienstag berichtete, wurde Butler nach dem Unfall am Sonntag in ein Krankenhaus in der Nähe des Surf-Spots Mavericks (Kalifornien) gebracht. Er soll noch am gleichen Tag wieder entlassen worden sein.

Laut der "Times" konnte ein Sicherheitsmann Butler per Jet-Ski retten. Der 42-Jährige soll nur wenig Erfahrung im Surfen haben.

In dem Film "Of Men and Mavericks" geht es um die wahre Geschichte des jungen Surfers Jay Moriarity (gespielt von Jonny Weston), der 2001 bei einem Surf-Unglück ums Leben kam. Butler spielt dessen Mentor.

Topics
Schlagworte
Panorama (31098)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Ebola-Überlebende auch 40 Jahre später noch immun

Eine Forscherin machte sich auf die Suche nach den Überlebenden des ersten Ebola-Ausbruchs – und verspricht sich davon wichtige Erkenntnisse. mehr »

Inhalatives Steroid bei Kindern – Keine falsche Zurückhaltung!

Die Angst vor Frakturen sollte bei asthmakranken Kindern kein Grund gegen die Kortisoninhalation sein. Zurückhaltung könnte sogar den gegenteiligen Effekt haben. mehr »

Ibuprofen plus Paracetamol so effektiv wie Opioide

Es müssen keine Opioide sein: OTC-Analgetika wirken bei Schmerzen in den Gliedmaßen ähnlich gut wie Opioide, so eine US-Studie. mehr »