Ärzte Zeitung, 06.02.2012

Autoknacker entdecken Babyleiche

MERZIG/SAARBRÜCKEN (dpa). Autoknacker haben im saarländischen Merzig im Kofferraum eines abgestellten Wagens ein totes Baby entdeckt.

Beim Aufbruch des Autos hätten die drei Männer und eine Frau im Alter zwischen 19 und 28 Jahren in der Nacht zum Montag die Leiche des Neugeborenen in einem Rucksack gefunden und die Polizei alarmiert, sagte ein Polizeisprecher in Saarbrücken.

Mutter des Kindes sei offenbar die ehemalige Halterin des Autos. Das habe die 23-Jährige bei einer ersten Vernehmung ausgesagt. Ob das Kind tot zur Welt gekommen war, später starb oder umgebracht wurde, blieb zunächst unklar.

Weitere Erkenntnisse erhofften sich die Ermittler von einer Obduktion der Babyleiche, hieß es.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Tödlicher Messerangriff — der Schock sitzt tief

Nach dem tödlichen Angriff auf einen Hausarzt reagierten Ärztevertreter bestürzt. Wie können Kollegen vor Gewalt geschützt werden? mehr »

Macht Sport so glücklich wie Geld?

Wer moderat Sport treibt, ist seltener unglücklich und kann damit offenbar Gehaltseinbußen von rund 22.000 Euro jährlich emotional kompensieren, so eine US-Analyse. mehr »

Experimentelle Arznei lindert Juckreiz

Forschende der Universität Zürich haben einen neuen Ansatz entdeckt, mit dem sich Juckreiz unterdrücken lässt. In einer Studie linderten sie damit nicht nur akute, sondern auch chronische Beschwerden. mehr »