Ärzte Zeitung, 06.02.2012

Autoknacker entdecken Babyleiche

MERZIG/SAARBRÜCKEN (dpa). Autoknacker haben im saarländischen Merzig im Kofferraum eines abgestellten Wagens ein totes Baby entdeckt.

Beim Aufbruch des Autos hätten die drei Männer und eine Frau im Alter zwischen 19 und 28 Jahren in der Nacht zum Montag die Leiche des Neugeborenen in einem Rucksack gefunden und die Polizei alarmiert, sagte ein Polizeisprecher in Saarbrücken.

Mutter des Kindes sei offenbar die ehemalige Halterin des Autos. Das habe die 23-Jährige bei einer ersten Vernehmung ausgesagt. Ob das Kind tot zur Welt gekommen war, später starb oder umgebracht wurde, blieb zunächst unklar.

Weitere Erkenntnisse erhofften sich die Ermittler von einer Obduktion der Babyleiche, hieß es.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Lärm und Stress im Beruf sind Gift fürs Herz

Mit zunehmendem Lärmpegel im Job steigt offenbar das KHK-Risiko, so eine Studie. Besonders groß ist die Gefahr bei denjenigen, die unter hohem psychischen Druck stehen. mehr »

Viel Alkohol führt früh in die Demenz

Alkoholmissbrauch ist einer Studie zufolge der mit Abstand wichtigste Grund für eine früh beginnende Demenz. mehr »

Unerfüllter Kinderwunsch? Auch die Schilddrüse abklären!

Eine Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse kann bei Frauen an Störungen des Zyklus oder der Fruchtbarkeit beteiligt sein. Auch bei Männern kommt es zu Sexualstörungen. mehr »