Ärzte Zeitung online, 09.02.2012

Gepanschter Alkohol tötet 24 Menschen in Indien

NEU-DELHI (dpa). Gepanschter Alkohol hat mindestens 24 Menschen im Osten Indiens das Leben gekostet.

Das erste Opfer war der Verkäufer des illegal gebrannten Alkohols, berichteten indische Medien am Mittwoch. Der Mann starb am Dienstagmorgen im Bundesstaat Orissa.

Der hochprozentige Fusel war mit Erkältungsmedizin versetzt. Die Opferzahl könne noch steigen, berichtete die Nachrichtenagentur IANS.

Der Gesundheitszustand von zwanzig weiteren Menschen sei zum Teil kritisch, hieß es. Drei Verdächtige wurden bereits verhaftet.

Das Geschäft mit illegal gebranntem Alkohol blüht in Indien. Seit Dezember starben in den Bundesstaaten Westbengalen und Andhra Pradesh etwa 200 Menschen.

Topics
Schlagworte
Panorama (33393)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4908)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Freunde hinterlassen Spuren im Gehirn – Rauchen auch

Sport, Alkohol, soziale Kontakte – die Lebensführung spiegelt sich im Gehirn wider, so eine Studie. Und: Raucherhirne laufen auf Hochtouren. Doch das ist nicht positiv gemeint... mehr »

§219a – Eine Reform und ihr Preis

Am Ende ging es schnell: Nach dem Beschluss im Bundestag, dürfen Ärzte künftig informieren, dass sie Abtreibungen anbieten. Glücklich ist mit dem Kompromiss niemand. Auch nicht mit der Studie zu den Folgen einer Abtreibung. mehr »

GBA warnt Spahn vor „Systembruch“

Der Versuch von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, Bewertungsverfahren im Gemeinsamen Bundesausschuss zu umgehen, stößt auf massive Gegenwehr im GBA. mehr »