Ärzte Zeitung online, 13.04.2012

Arzt überlässt Uni Halle Kunstsammlung

HALLE (dpa). Ein privater Kunstsammler aus Baden-Württemberg überlässt der Martin-Luther-Universität in Halle rund 200 Kunstwerke.

Die Arbeiten stammen den Angaben zufolge überwiegend aus dem 18. und 20. Jahrhundert. Dazu gehören originale Druckgrafiken von Pablo Picasso, Salvador Dalí, Joan Miró und Joseph Beuys.

"Die Universität hat mir das Rüstzeug gegeben, um mir das leisten und kaufen zu können. Ich liebe jedes einzelne Stück dieser Sammlung und möchte nicht, dass sie nach meinem Tode auseinandergerissen wird", sagte der Arzt Dr. Karl Werner Hök (80) aus Brackenheim am Freitag bei der Präsentation ausgewählter Exponate.

Der gebürtige Berliner hatte in Halle von 1951 bis 1956 Medizin studiert, sich im Laufe seines Lebens als Mitglied von Kunstvereinen eine Privatsammlung zugelegt.

Topics
Schlagworte
Panorama (33373)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wie das Ebola-Virus das Immunsystem austrickst

Das Ebola-Virus hat einen molekularen Trick entwickelt, mit dem es das Immunsystem ablenkt. Ganz hilflos ist das Immunsystem allerdings nicht – dank einer Gegenmaßnahme. mehr »

Medizin unterm Hakenkreuz

Die zweite Staffel der erfolgreichen Klinikserie erzählt die letzten Jahre des Zweiten Weltkriegs an Deutschlands berühmtester Klinik – und die Abgründe der Medizin in der Nazizeit. mehr »

Erhitztes, rauchfreies Tokio?

Olympia 2020 in Tokio steht unter einem schlechten Stern: Die Hitzewelle 2018 rückt die Gesundheitsgefährdung für Athleten wie Zuschauer in den Fokus. Die Megalopole soll zudem zum rauchfreien Gastgeber werden. mehr »