Ärzte Zeitung online, 09.02.2013

Minister im Glück

Daniel Bahr wird Papa

Nachwuchs im Gesundheitsministerium: Minister Daniel Bahr wird offenbar bald Vater.

Daniel Bahr wird Papa

Junges Paar: Daniel Bahr (r.) mit Ehefrau Judy im Sommer 2011 bei den Bayreuther Wagner-Festspielen.

© Sven Simon / imago

BERLIN. Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr wird Vater. Einen entsprechenden Bericht der Onlineausgabe der "Bild-Zeitung" bestätigte eine Sprecherin des Gesundheitsministeriums am Samstag in Berlin.

"Wir sind sehr, sehr glücklich", sagte der 36-jährige FDP-Politiker der "Bild". Seine Ehefrau Judy, die in Berlin als Rechtsanwältin tätig ist, soll bereits im fünften Monat schwanger sein. Für das Paar wird es das erste Kind sein. Beide sind seit 2008 verheiratet.

Aufgefallen war die Schwangerschaft laut "Bild" während der Eröffnungsfeier der 63. Berlinale am Donnerstagabend in Berlin. Bahrs Frau Judy habe ein "weit geschnittenes" Kleid getragen, "sich immer wieder die Hände vors Bäuchlein" gelegt und nur Wasser getrunken. (nös)

Mit Material von dpa

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich
[12.02.2013, 18:11:54]
Dr. Karlheinz Bayer 
Bahr widerlegt das Gerücht ...
... die FDP würde nichts auf die Beine stellen, was Hand und Fuß hat.
Meinen Glückwunsch, und Alles Gute für die weitere Zeit der Schwangerschaft! zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spahn kritisiert Stimmungsmache der Ärzte

Die Ärzte sind verärgert über Spahns Versorgungsgesetz. Der Gesundheitsminister stellt gegenüber der "Ärzte Zeitung" irritiert klar: Die KBV hat am Gesetz mitgearbeitet. mehr »

Wer wird Galenus-Preisträger 2018?

Heute Abend ist es soweit: Im Rahmen einer feierlichen Gala werden wieder innovative Arzneimittel und hervorragende Grundlagenforscher mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis ausgezeichnet. 13 Innovationen sind im Rennen. mehr »

Glücklich und zufrieden mit dem Job

Ärzte und Psychotherapeuten arbeiten gerne in ihrem Beruf und würden ihn wieder ergreifen. Der Ärztemonitor zeigt auch: So viele Ärzte wie nie zuvor sind zufrieden mit der wirtschaftlichen Situation. mehr »