Ärzte Zeitung online, 13.02.2013

Papst Benedikt

Herz-Op vor Monaten

Der angekündigte Rücktritt von Papst Benedikt XVI. bewegt die Welt. Jetzt wurde bekannt, dass er am Herzen operiert wurde.

papst-A.jpg

Papst Benedikt XVI. wird am 28. Februar zurücktreten.

© dpa

ROM. Benedikt XVI. hat sich vor mehreren Monaten die Batterien seines Herzschrittmachers ersetzen lassen.

Dies sei ein absolut normaler Routine-Eingriff gewesen, sagte Vatikan-Sprecher Federico Lombardi am Dienstag in Rom.

Kein Grund für Rücktritt

Den Herzschrittmacher habe Joseph Ratzinger bereits seit langer Zeit gehabt. Die Operation habe keinerlei Bedeutung für seine Entscheidung gehabt, als Papst abzutreten.

Den Grund für seinen angekündigten Rücktritt habe Benedikt genannt. Der Papst habe wahrgenommen, wie die Kräfte mit dem Alter schwächer werden. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »