Ärzte Zeitung, 26.04.2013

Ausgezeichnet

"Ärzte Zeitung"-Reportage landet auf Platz 2

NEU-ISENBURG. Die Akademie der bayerischen Presse hat eine in der "Ärzte Zeitung" erschienene Reportage beim Reportagepreis 2013 geehrt. Die Jury wählte "Begleiterin in den letzten Stunden" von Johanna Dielmann-von Berg, Redakteurin im Ressort Gesundheitspolitik, auf Platz zwei.

249 Reportagen waren eingereicht worden. Den ersten Preis gewann Patrick Wehner vom "Münchner Merkur" mit "Der König vom Schweinsbräu".

Bei "Begleiterin in den letzten Stunden" hat nach Angaben der Jury vor allem die Atmosphäre überzeugt. Ein schwermütiges Thema werde in einfacher Sprache und gezielt eingesetzten Stilmitteln einfühlsam erzählt.

Geschildert wird, wie todkranke Menschen zu Hause sterben können, wenn sie von einem Team der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung (SAPV) betreut werden. (eb)

Topics
Schlagworte
Panorama (30883)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

30 Minuten Bewegung am Tag verhindern jeden 12. Todesfall

Bewegung verlängert das Leben, das bestätigt die bisher größte Studie zum Thema. Und: Bewegung im Alltag reicht dazu schon aus, es muss kein anstrengender Sport sein. mehr »

Welche Gesundheitspolitiker bleiben im Bundestag?

So sehr sich der Bundestag verändert - viele aus der Gesundheitspolitik vertraute Gesichter werden vermutlich wieder im Gesundheitsausschuss arbeiten. Eine Auswahl. mehr »

Merkel beansprucht Führung weiter für sich

Drastische Einbußen, aber immer noch vorn: Die Wähler versetzen der Union einen Kinnhaken. Die große Koalition scheint passé. Auch die Umfrageteilnehmer der "Ärzte Zeitung" hatten bereits im Vorfeld eine neue "GroKo" abgelehnt. mehr »