Ärzte Zeitung online, 07.11.2013

Themenwoche

ARD auf der Suche nach dem Glück

ARD-Themenwochen haben eine lange Tradition. In diesem Jahr geht es um das Glück, das allzu oft nur von kurzer Dauer ist. Warum eigentlich? Eine von vielen Fragen, die vom 16. bis 22. November beantwortet werden.

KÖLN . Nachdem es im Vorjahr noch um das düstere Thema Tod ging, stellt die ARD ihre Themenwoche diesmal unter das Motto "Zum Glück". Vom 16. bis 22. November 2013 zieht sich dieses Motiv durch Fernsehen, Radio und Internet.

"Wir alle suchen das Glück - aber für jeden von uns bedeutet es etwas anderes", sagte WDR-Intendant Tom Buhrow am Mittwoch laut Mitteilung in Köln. Sein Westdeutscher Rundfunk ist dieses Jahr federführend beim Gemeinschaftsprojekt.

Zu den Programmhöhepunkten im ARD-Fernsehen zählen unter anderem die Reportage "Sowas wie Glück - Eine Reise mit Anke Engelke" (18. November, 20.15 Uhr), der Mittwochsfilm "Ein Schnitzel für alle" (20. November, 20.15 Uhr) mit Armin Rohde und Ludger Pistor sowie die Freitagabendsendung "Zum Glück mit Hirschhausen - Die Show zur ARD-Themenwoche" (22. November, 20.15 Uhr).

"Mit der ARD-Themenwoche wollen wir die Menschen dazu anregen, sich bewusst mit der Frage auseinanderzusetzen, was ein glückliches Leben ausmacht", erläuterte Buhrow. Dazu nutze die ARD ihre gesamte journalistische Bandbreite in Radio, Fernsehen und Internet.

Radio-Hörer sollen vom eigenen Weg zum Glück erzählen

ARD-Programmdirektor Volker Herres schilderte das Spektrum: "Das Kinder-, Wissenschafts- und Bildungsprogramm, die Dokumentationen, aktuellen Magazine und der Film-Mittwoch - alle Programmbereiche im Ersten beteiligen sich an der Suche nach dem Glück. Fragen, wie das Glücksgefühl entsteht, warum es oft nur von so kurzer Dauer ist und ob man Glücklichsein lernen kann."

Die ARD-Radiosender wollen Hörer animieren, vom eigenen Weg zum Glück zu erzählen, so WDR-Hörfunkdirektor Wolfgang Schmitz. Darüber hinaus nähere sich der Hörfunk dem Thema auch philosophisch-literarisch, mit Hörspielen und Musik an.

Die bisherigen Schwerpunkte der ARD-Themenwochen waren Tod (2012), Mobilität (2011), Ernährung (2010), Ehrenamt (2009), Demografie (2008), Kinder (2007) und Krebs (2006). (dpa)

Topics
Schlagworte
Panorama (30881)
Krankheiten
Krebs (5147)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »