Ärzte Zeitung online, 04.03.2014

USA

Obama joggt durchs Weiße Haus

US-Präsident Barack Obama und sein Vize joggen durchs weiße Haus: Was wie Spaß aussieht, ist Michelle Obama ernst. Die Präsidentengattin setzt sich für mehr Bewegung ihrer Landsleute im Alltag ein.

WASHINGTON. Sportliches Staatsoberhaupt: Ein neues Internetvideo zeigt, wie US-Präsident Barack Obama gemeinsam mit seinem Vize Joe Biden in Anzug und Krawatte durch das Weiße Haus joggen.

Die Angestellten und die beiden "First Dogs" Bo und Sunny schauen auf dem in Washington veröffentlichten Clip verdutzt zu. Der Film ist ein PR-Gag: Er soll Aufmerksamkeit auf die Gesundheitskampagne von Präsidentengattin Michelle Obama lenken.

Unter dem Titel "Let's Move" engagiert sich die First Lady seit 2010 für mehr Sport und gesunde Ernährung unter amerikanischen Heranwachsenden. Fast jedes dritte Kind in den USA leide an Übergewicht, heißt es in der Kampagne.

Dass er jedoch nicht immer so ein gutes Vorbild war, hatte der Präsident gerade erst wieder am Donnerstag eingestanden: In einer Rede erwähnte Obama, in seinen jungen Jahren zeitweise Drogen konsumiert und die Schule nicht immer ernst genommen zu haben. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Zuckerbrot und Peitsche für Ärzte

Gesundheitsminister Spahn nimmt die "Hobbypraxen" ins Visier. Mehr Kontrolle, aber auch mehr Geld für Ärzte sieht der Entwurf des Terminservice- und Versorgungsgesetzes vor. mehr »

Deutlicher HIV-Anstieg in fast 50 Ländern

In fast 50 Ländern steigt die Zahl der HIV-Neuinfektionen – in manchen drastisch. Auf der Welt-Aids-Konferenz in Amsterdam beraten Experten in dieser Woche, wie sich der Trend aufhalten lässt. mehr »

Hoffnung auf wirksame Alzheimer-Therapie

Lässt sich der Krankheitsverlauf bei Alzheimer mittels Antikörper doch bremsen? Erstmals deutet sich ein solcher Erfolg in einer größeren Studie an. mehr »