Ärzte Zeitung, 25.06.2014

Donnerstag

Hauptstadtkongress im WM-Fieber

BERLIN. Jogi Löw gegen Jürgen Klinsmann, Deutschland gegen die USA. Die Vorrunde der Fußball-Weltmeisterschaft nähert sich am Donnerstag nicht nur aus deutscher Sicht ihrem ersten Höhepunkt, dem hoffentlich im Verlauf des Turniers weitere folgen werden. Beiden Mannschaften genügt bereits ein Unentschieden, um in die nächste WM-Runde einzuziehen.

Doch bereits jetzt haben alle Akteure angekündigt, dass nur eine Vorgabe gilt: Ein Sieg muss her - egal wie, dafür ist die Konkurrenz zwischen dem deutschen Trainer Jogi Löw und seinem früheren Lehrmeister Jürgen Klinsmann viel zu groß.

Allerdings: Was hat dieses Spiel mit dem Hauptstadtkongress: zu tun? Ganz einfach: Es gibt garantiert viele Fußballfans beim Kongress, die sich Sorgen machen, sie könnten die spannende Begegnung versäumen.

Sie haben allen Grund, gelassen zu bleiben, zumindest bis zum Anpfiff um 18 Uhr. Am Meeting-Point 2 im CityCube, direkt neben dem AbbVie-Stand, wird das Spiel ab 18 Uhr live übertragen. (eb)

WM-Spiel USA-Deutschland. Fußball und HotDogs. Am Meetingpoint 2, neben dem AbbVie-Stand. Ab 18 Uhr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »

Nach einem Hörsturz ist das Schlaganfallrisiko erhöht

Nach einem Hörsturz haben Patienten ein erhöhtes Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden. In einer südkoreanischen Studie war dies kontinuierlich über einen elfjährigen Nachbeobachtungszeitraum festzustellen. mehr »