Ärzte Zeitung online, 29.07.2014

Statistik

Jeder elfte Bürger ist schwerbehindert

WIESBADEN. Gut jeder elfte Bundesbürger ist schwerbehindert. Nach Zahlen, die das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden veröffentlicht hat, lebten zum Jahresende 2013 knapp 7,5 Millionen Menschen in Deutschland mit einer Schwerbehinderung. Das sind 9,4 Prozent der gesamten bundesdeutschen Bevölkerung.

Seit Jahresende 2011 sind rund 260.000 Menschen mit Schwerbehinderung hinzugekommen. Betroffen sind vor allem Menschen im Alter ab 75 Jahren (31 Prozent). Knapp die Hälfte (45 Prozent) der Schwerbehinderten war zwischen 55 und 75 Jahre alt.

In den allermeisten Fällen (85 Prozent) wurden die Behinderungen durch eine Krankheit verursacht, hieß es. In 62 Prozent der Behinderungen handelt es sich um körperliche Einschränkungen. Bei jedem vierten Betroffenen (25 Prozent) waren organische Erkrankungen Grund für die Behinderung. (eb)

Topics
Schlagworte
Panorama (31190)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welcher Grippeimpfstoff ist für Senioren am besten?

Für ältere Menschen gelten spezielle Impf-Anforderungen, so die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie. Sie hat daher Tipps für Hausärzte zusammengestellt. mehr »

Keine Bürgerversicherung, aber viele Wünsche

Beim Neujahrsempfang der Deutschen Ärzteschaft zeigte man sich erleichtert, dass die Bürgerversicherung vorerst vom Tisch ist. Reformbedarf gebe es aber. mehr »

Personalmangel in der Pflege gefährdet Patienten

Die Gesundheitspolitik der künftigen Regierung wird einen Schwerpunkt bei Pflege setzen müssen. Davon zeigten sich Fachleute im Vorfeld des Kongress Pflege überzeugt. mehr »