Ärzte Zeitung online, 18.03.2015

Papst berichtet

Kinder denken ich bin Arzt - und weinen

Papst Franziskus wird nach eigener Aussage von vielen Kindern wegen seiner weißen Kleidung mit einem Arzt verwechselt.

Kinder denken ich bin Arzt - und weinen

Der Papst bringt Kinder zum Lachen - und auch welche zum Weinen.

© Stefano Spaziani / dpa

ROM. Kinder halten Papst Franziskus zuweilen für einen Arzt.

"Einige lächeln, wenn ich sie umarme. Andere sehen mich in weißer Kleidung und denken, ich sei der Arzt, der ihnen eine Spritze verpassen will, und weinen", sagte der 78-jährige Pontifex am Mittwoch bei der Generalaudienz in Rom.

Kinder bereicherten die Welt - vor allem, weil sie nicht immer diplomatisch seien.

"Sie sagen direkt, was sie fühlen, was sie sehen. Sie haben keine doppelte Persönlichkeit", so das Oberhaupt der Katholiken. (dpa)

Topics
Schlagworte
Panorama (30938)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »