Ärzte Zeitung, 16.04.2015

Krebs an Grundschule

Alle Messungen bis dato negativ

FORST. Nach Bekanntwerden der Krebsfälle an der Grundschule Nordstadt in Forst (Lausitz) haben auch weitere Untersuchungen keine messbaren Schadtstoffbelastungen in den Räumen oder auf dem Gelände ergeben.

Vergangene Woche wurden abermals Proben der Raumluft im Schulgebäude, im Hortgebäude, der Außenluft und an Außenspielstellen und im Erdreich genommen. Gezielt wurde nach leichtflüchtigen Chlorkohlenwasserstoffen (LCKW) gesucht. An keiner Messstelle sei, wie schon bei ersten Proben, LCKW nachgewiesen worden, teilte die Stadt mit.

In der Nähe der Schule liegt eine ehemalige Chemische Reinigung, von der Grundwasserkontaminationen ausgehen. Nun stehen noch Analysen eines dritten Labors aus. (juk)

Topics
Schlagworte
Panorama (33130)
Brandenburg (660)
Krankheiten
Krebs (5698)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Vom Chefarzt zum Hausarzt-Assistenten

Selten dürfte es sein, wenn nicht einmalig: Dr. Roger Kuhn hat seinen Chefarztposten im Krankenhaus aufgegeben, um in einer Hausarztpraxis zu arbeiten – als Assistent. mehr »

Keine Notdienstpflicht für ermächtigte Krankenhausärzte

Muss ein ermächtigter Klinikarzt auch KV-Notdienst leisten? Nein, hat das Bundessozialgericht jetzt entschieden. mehr »

Wenn die Depressions-App zweimal klingelt

Smartphone-Apps könnten helfen, eine beginnende Depression oder ein hohes Suizidrisiko aufzuspüren. Lernfähige Algorithmen könnten ein verändertes Nutzerverhalten erkennen – und notfalls Alarm schlagen. mehr »