Ärzte Zeitung online, 20.11.2015

Neuerscheinung

Kalender als Blickfang für die Praxis

NEU-ISENBURG. Poetisch, witzig, skurril und provokant sind die Illustrationen im neuen Wandkalender der Edition Peix. Diesmal steht der Kalender unter dem Motto "Dream-Team".

Gezeigt werden Paare, Freunde und Mannschaften, Kollegen und Leidensgenossen. Für den Kalender haben elf nationale und internationale Künstler einen Beitrag geliefert.

Und obwohl es gerade die unterschiedlichen Stile sind, die den Kalender zu einem vielseitigen Bilderlebnis machen, haben die Zeichnungen doch auch so einiges gemeinsam.

Denn sie zeigen die vielen unterschiedlichen Facetten menschlicher Beziehungen und die Gesichter des Dialogs. Zum Beispiel ein ruderndes Pärchen, das nur Augen füreinander hat. Oder zwei Sprechende mit spitzen Hüten auf dem Kopf, zwischen denen dampfende Lokomotiven hin und her fahren.

Der "Große Kalender" erscheint seit 1998, und ist durch sein ungewöhnliches Format von 100 mal 33 Zentimeter auch ein Blickfang für den Praxisempfang oder die Untersuchungsräume. (eb)

Topics
Schlagworte
Panorama (32942)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich
[20.11.2015, 20:51:28]
Claus F. Dieterle 
Ein anderer "Blickfang"
In meiner Praxis hängt ein christlicher Kalender und im Wartezimmer liegen kostenlose Predigt CD´s, christliche Traktate und kostenlose christliche Bücher aus. Eine Beschreibung von 2012:
http://www.amd-foerderpreis.de/projekte-2012/projektliste/zeige/projekt/30/1111/index.htm zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »