Ärzte Zeitung, 26.01.2016

Polizeigewerkschaft

Blutproben für Alkoholsünder abschaffen

GOSLAR. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) möchte die Blutproben für Alkoholsünder im Straßenverkehr abschaffen.

Die Atemalkoholanalyse sei in jedem Fall ausreichend, sagte Sprecher Jan Vellemann der Deutschen Presse-Agentur vor Beginn des Verkehrsgerichtstages (VGT) in Goslar.

Zusätzliche Blutproben kosteten viel Zeit, die der Polizei dann an anderer Stelle fehle. Der Deutsche Anwaltvereins (DAV) hingegen plädiert im Vorfeld des Kongresses für die Beibehaltung der Blutprobe.

Sie sei ein unverzichtbares Beweismittel in Prozessen um Verkehrsdelikte. Beim 54. Verkehrsgerichtstag diskutieren die Teilnehmer, ob die Zeit reif ist für die Einführung der Atemalkoholanalyse in das Verkehrsstrafrecht. (dpa/maw)

Topics
Schlagworte
Panorama (27125)
Recht (14823)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Stromstimulation hilft Gedächtnis auf die Sprünge

US-Forscher haben mit einer speziellen Wechselstromstimulation das Arbeitsgedächtnis von über 60-Jährigen auf das Niveau von 20-Jährigen gehoben – zumindest für kurze Zeit. mehr »

Aufklärung alleine verpufft

Nicht nur zu Ostern locken Schokolade und Co.: Laut DONALD-Studie liegt der Zuckerverzehr gerade bei Kindern und Jugendlichen noch immer über der WHO-Empfehlung. Forscher sehen hier die Politik in der Pflicht. mehr »

Länger geguckt, eher gekauft

Menschen treffen irrationale Kaufentscheidungen, so eine Studie: Allein eine lange Betrachtungsdauer lässt Personen eher zugreifen – selbst, wenn das Produkt schlecht ist. mehr »