Ärzte Zeitung, 21.06.2016

Weltyogatag

Deutschland feiert Tag des Yogas

BERLIN. Weltweit üben sich Menschen im Herabschauenden Hund oder im Sonnengruß. Zu Ehren der beliebten Sport- und Meditationsart wird am 21. Juni zum zweiten Mal der "Internationale Tag des Yogas" begangen.

Die UN-Vollversammlung hatte 2014 auf Vorschlag von Indiens Premier Narendra Modi den Weltyogatag ausgerufen. 175 Nationen stimmten der Resolution zu, mehr als jeder anderen dieser Art. Der 21. Juni wurde gewählt, weil er einer der längsten Tage des Jahres ist. Yoga-Anhänger in Deutschland können theoretisch 17 Stunden lang die Sonne grüßen. (dpa)

Topics
Schlagworte
Panorama (32834)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Einige Frauen sind besonders dufte

Für Männer-Nasen riechen einige Frauen besser als andere. Das hängt mit der Fortpflanzung zusammen, berichten Forscher aus der Schweiz. mehr »

Mysterium Blasenschmerz-Syndrom

Bis zu 60 Mal am Tag auf die Toilette: Die interstitielle Zystitis, auch Blasenschmerz-Syndrom genannt, ist wenig bekannt. Die deutschen Urologen haben nun erstmals Empfehlungen zur Diagnostik und Therapie herausgebracht. mehr »