Ärzte Zeitung online, 08.06.2017

Neurologie

Theater widmet sich der Neurologie

LEIPZIG. Unter dem Motto "Steht Kopf!" widmet sich das Theater der Jungen Welt (TdJW) in Leipzig in der nächsten Spielzeit der Hirnforschung. Geplant seien mehrere Stücke, die sich mit dem Gehirn oder mit Erkrankungen des Gehirns beschäftigen, sagte Intendant Jürgen Zielinski am Mittwoch in Leipzig.

Dazu zähle das größere Projekt "Kann das Gehirn das Gehirn verstehen", aber auch Stücke wie "Dolores (Schmerz)" zur Borderline-Störung oder "Regarding the Bird" zum Asperger-Syndrom. Das Kinder- und Jugendtheater zählte im vergangenen Jahr rund 56.000 Besucher. Mit rund 700 Vorstellungen pro Spielzeit ist das Theater am Lindenauer Markt der meistspielende Kulturbetrieb der Stadt. (dpa/mmr)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Allergien machen Kindern zu schaffen

Allergien, psychische Störungen und Unfälle bleiben die häufigsten Risiken für chronische Krankheiten von Kindern. Vor allem Asthma, Heuschnupfen und Neurodermitis beeinträchtigen den Nachwuchs. mehr »

Tuberkulose - tödlichste Infektionskrankheit

1,6 Millionen Menschen starben im vergangenen Jahr an Tuberkulose, berichtet die WHO. Damit bleibt TB die tödlichste Infektionskrankheit der Welt. mehr »