Ärzte Zeitung online, 12.12.2017

"Mit der Hilfe Gottes"

Pfarrer in Italien segnet Handys

Mit dem Mobiltelefon in den Gottesdienst – dazu ruft ein sizilianischer Pfarrer auf.

Pfarrer in Italien segnet Handys

Katholischer Pfarrer auf Sizilien segnet Handys.

© LandFoto / Getty Images / iStock

Rom. Ein Pfarrer auf Sizilien segnet auch Handys. Alessandro Palermo will damit die Menschen zu einem nützlichen Gebrauch der Smartphones bewegen. Die Gläubigen sollten am kommenden Dienstag zum Tag der Heiligen Lucia ihre Mobiltelefone mit in die Kirche San Matteo in der Stadt Marsala bringen, schrieb der Pfarrer in Sozialen Netzwerken. "Die Gesellschaft ist abhängig vom Handy und gleichzeitig nicht interessiert zu verstehen, wie man es benutzen sollte."

Die Menschen könnten "mit der Hilfe Gottes" lernen, richtig mit ihren Geräten umzugehen, so Palermo. "Die Augen und der Blick werden erzogen, geschützt - auch wenn wir den Bildschirm unseres Mobiltelefons anschauen. Es ist nicht nur eine Frage der Gesundheit, es ist auch eine moralische Frage." Die Heilige Lucia werde bereits als Beschützerin der Augen angefleht - und könne die Menschen somit auch beim Smartphone-Gebrauch leiten.

Topics
Schlagworte
Panorama (31196)
Organisationen
Getty Images (290)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Diabetikern wird der HbA1c-Wert nicht oft genug kontrolliert

Eigentlich sollten Ärzte mindestens zweimal im Jahr den HbA1c-Wert bei Typ-2-Diabetikern bestimmen. Bei jedem vierten Patienten messen sie ihn aber nur einmal oder gar nicht. mehr »

SPD will "Ende der Zwei-Klassen-Medizin"

14:10 Nach der knappen Abstimmung pro GroKo-Verhandlung geht es nun darum, die auf dem SPD-Parteitag angesprochenen "Nachbesserungen" in den Koalitionsvertrag reinzuverhandeln. KBV und Hartmannbund reagieren skeptisch. mehr »

Beunruhigend hohe Zahlen in der Altenpflege

Altenpflegekräfte fehlen fast doppelt so oft wegen psychischer Erkrankungen wie andere Beschäftigte, heißt es im länderübergreifenden Gesundheitsbericht für Berlin und Brandenburg. mehr »