Ärzte Zeitung online, 13.03.2018

Hessen

Marburger Ärzte spenden für Kunstmuseum

MARBURG. Ärzte des Marburger Universitätsklinikums haben die Patenschaft für die Sanierung eines Raumes des Kunstmuseums Marburg übernommen. Dazu haben sich mehr als 20 Klinikdirektoren und Professoren des privatisierten Großkrankenhauses und des Uni-Fachbereichs Medizin zusammengeschlossen und mehr als 12.000 Euro gespendet.

Das ist genug, um ein Gemäldekabinett im Obergeschoss des Kunstmuseums in neuer Eleganz erstrahlen zu lassen. Ab Herbst 2018 wird hier Kunst aus der Sammlung Hilde Eitel ausgestellt. Dazu gehören Werke von Josef Albers, Lucio Fontana und Ruprecht Geiger, aber auch einzelne Bilder und Skulpturen von Ernst Ludwig Kirchner, Antoni Tapies und Niki de Saint Phalle.

Gestartet wurde der Spendenaufruf von Prof. Markus Luster, dem Direktor dese Klinik für Nuklearmedizin, und Prof. Matthias Rothmund, dem ehemaligen Dekan des Fachbereichs Medizin. Der Raum trägt den Titel "Kabinett Universitätsmedizin Marburg". Anlass war die Kampagne "Kunst braucht Raum" der Marburger Philipps-Universität, mit deren Hilfe die Innenräume des Kunstmuseums der Hochschule saniert werden.(coo)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wann das Smartphone für Kinderaugen gefährlich wird

Kleine Kinder sollten lieber mit Bauklötzen spielen als mit Smartphones, raten Augenärzte. Denn: Wenn die Kleinen häufig und lange auf Bildschirme starren, leiden nicht nur ihre Augen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »