Ärzte Zeitung online, 24.07.2018

Bosnienkrieg

Präsidentin der Mütter von Srebrenica ist tot

SARAJEVO. Die Präsidentin der Opferorganisation "Mütter von Srebrenica", Hatidza Mehmedovic, ist nach langer Krankheit am Sonntagabend in Sarajevo gestorben. Das teilten die Islamische Gemeinschaft und die Behörden am Montag mit.

Mehmedovic hatte beim Völkermord in der ostbosnischen Stadt Srebrenica im Juli 1995 ihren Mann und zwei Söhne sowie weitere Verwandte verloren.

Sie hatte sich als Vorkämpferin für die Anerkennung der Opfer sowie in zahlreichen Gerichtsprozessen international einen Namen gemacht.

Am Ende des Bürgerkrieges in Bosnien-Herzegowina hatten serbisches Militär und Paramilitär rund 8000 muslimische Jungen und Männer ermordet.

Das Massaker ist von Gerichten als größter Genozid seit dem Zweiten Weltkrieg bezeichnet worden. (dpa)

Topics
Schlagworte
Panorama (27139)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Häufiger Anaphylaxie unter Erdnuss-Immuntherapie

Schlechte Nachrichten für Patienten mit Erdnuss-Allergie: Einer Meta-Analyse zufolge traten unter einer oralen Immuntherapie bei Kindern deutlich mehr allergische Reaktionen auf. mehr »

Unterschiedliche Positionen zur Impfpflicht

Im internationalen Vergleich steht Deutschland in Sachen Masern-Impfschutz gar nicht so schlecht da. Ein Grund, sich auszuruhen, ist das nicht, meinen Ärztevertreter. Doch wie weit sollte eine Impfpflicht gehen? mehr »

Honorar für Leichenschau soll mehr als verdoppelt werden

Eine Arztstunde für rund 220 Euro: Gesundheitsminister Jens Spahn plant eine Neubewertung der Leichenschau in der GOÄ ab 2020. Bei den Ärzten stößt er damit auf Gegenliebe. mehr »