Ärzte Zeitung, 27.02.2004

Windeln für Fiaker-Pferde

Die 120 Fiaker-Pferde in Wien sollen von diesem Sommer an Windeln tragen. Die Pooh-Bags (Kot-Taschen) sollen nach Plänen der Stadtverwaltung Kot der Tiere auffangen, der nach Meinung von Umweltschützern die Umwelt belastet und Touristen sowie Verkehrsteilnehmer belästigt.

Die Besitzer der Kutschen wehren sich gegen die Pferdewindel, meldete die Nachrichtenagentur APA: Die oft beklagten scharfen Dämpfe entstünden durch den Ammoniak im Pferde-Urin - Windeln könnten den Geruch nicht auffangen. Fast unmöglich sei zudem für die Kutscher der Windel- Wechsel bei den Pferden, ohne sich selbst zu beschmutzen. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Parodontitis als Risikofaktor für Krebs?

Ist eine Zahnbettentzündung ein Risikofaktor für bestimmte Krebsarten? Innerhalb einer großen Gruppe Frauen in der Menopause haben Forscher deutliche Zusammenhänge gefunden. mehr »

3-D-Druck ersetzt Gips-Zahnabdrücke

Die 3-D-Technologie hat längst Einzug in die Medizin gehalten. In München gibt es eine volldigitale Kieferorthopädie-Praxis. Vom Scan bis zum 3-D-Druck des Zahnmodells läuft alles digital. mehr »

Hilfe für die Seele gefordert

Eine Krebsdiagnose ist ein Schock. Die Psychoonkologie soll helfen. Aber die Unterstützung ist wenig bekannt und unterfinanziert. mehr »