Ärzte Zeitung, 05.05.2004

Rasputins bestes Stück im Museum

In St. Petersburg ist das erste Erotik-Museum Rußlands eröffnet worden. Hauptattraktion ist der Penis des berühmt-berüchtigten Rasputin.

Museumsgründer Igor Knyazkin ist einem Bericht der Online-Agentur Ananova zufolge überzeugt davon, daß das beste Stück des Orgienmeisters viele Besucher in sein Museum locken wird.

"Mit diesem Ausstellungsstück", so Knyazkin, Vorsitzender des Prostata-Forschungszentrums der Russischen Akademie der Naturwissenschaften, "brauchen wir auch nicht mehr auf die USA neidisch zu sein, wo der Penis Napoleons aufbewahrt wird." Dessen kleiner Mann könne mit dem 30-Zentimeter-Prachtexemplar Rasputins kaum mithalten. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »