Ärzte Zeitung, 14.05.2004
 

FUNDSACHE

Attraktivität statt Rambo-Zambo

Brad Pitt, Hugh Grant, Til Schweiger - es gibt ja so viele gut aussehende Männer. Daß das so ist, liegt an den Frauen.

Nicht, daß Frauen zunehmend Sehfehler entwickeln würden. Sondern in der Evolution der Primaten haben sie sich durchgesetzt, meinen Wissenschaftler aus Deutschland und Großbritannien, wie "New Scientist" online berichtet.

Statt von der Zurschaustellung männlicher Gewalt, womit Schimpansen protzen, wurden die Frauen der Vormenschen mehr und mehr vom Aussehen der Männer angezogen. Und dieser Geschmack der wählerischen Frauen hat sich durchgesetzt.

Form und Größe von Gesichtscharakteristika von Menschenaffen und anderen Primaten haben die Forscher untersucht und verglichen. "Unsere Studien legen nahe, daß es für Frühmenschen eher ein Vorzug war, attraktiv zu sein, als aggressiv", ist das Fazit von Dr. Eleanor Weston vom Senckenberg-Institut in Frankfurt am Main. (ug)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bariatrische Chirurgie rückt Bluthochdruck zu Leibe

Adipöse Hypertoniker konnten in einer Studie nach bariatrischer Chirurgie ihre antihypertensive Medikation reduzieren. Die Hälfte erreichte sogar eine Remission des Bluthochdrucks. mehr »

Droht uns jetzt eine Staatskrise?

Jamaika gescheitert, politisches Vakuum in Berlin. Am Beispiel der Gesundheitspolitik lässt sich zeigen, warum das noch keine Krise ist. mehr »

Das müssen Ärzte beim Impfen beachten

Allergische Reaktionen sind eine Kontraindikation für eine erneute Anwendung des Impfstoffs. Ist eine weitere Impfung dennoch nötig, sollten Ärzte diese Tipps beherzigen. mehr »