Ärzte Zeitung, 26.05.2004

Fledermaus flog 1500 Kilometer

Eine kleine Fledermaus hat den weiten Weg von Deutschland nach Spanien geschafft. Das völlig erschöpfte Tier wurde nach Presseberichten von gestern Ende April von einem Lehrer in einer Schule südlich von Madrid gefunden und einem Tierheim übergeben. Dort stellten die Pfleger anhand eines Metallrings am Flügel fest, daß der Kleine Abendsegler (Nyctalus leisleri) von einem Museum in Bonn markiert worden war und demnach etwa 1500 Kilometer hinter sich gebracht hatte. Dies sei nach einer Statistik die zweitgrößte Entfernung, die je von einem dieser Flattertiere zurückgelegt worden sei.

"Die Fledermaus war halb verdurstet und wog nur noch 9,5 Gramm. Ihr Zustand war kritisch, und wir dachten, sie würde sterben", erzählte die Tierärztin Arantxa García der Zeitung "El Mundo". (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Borderline und Psychosen "heilen" mit Antiepileptika

Manche psychisch Kranken brauchen keine Neuroleptika, sondern Antikonvulsiva. Tauchen im EEG bestimmte Muster auf, ist das ein Hinweis auf eine paraepileptische Psychose. mehr »

Epilepsierisiko nach Sepsis erhöht

Überleben Patienten eine Sepsis, ist die Gefahr epileptischer Anfälle in den folgenden Jahren vier- bis fünffach erhöht. mehr »

PKV muss für unverheiratete Paare zahlen

Nach Überzeugung des Oberlandesgerichts (OLG) Karlsruhe ist die Beschränkung der Kostenerstattung für eine künstliche Befruchtung auf Ehepaare in der PKV unzulässig. mehr »