Ärzte Zeitung, 01.07.2004

Zur Rache ein Kondom in den Salat

Im "Schwarzbuch der Rache" sind 333 wahre Geschichten zusammengestellt

HAMBURG (dpa). Rache ist süß: Ein Mann hält seine Verurteilung für ungerecht und schrubbt heimlich das Auto des Richters mit einer batteriebetriebenen Stahlbürste bis auf das Metall hinunter. Ein frustrierter Angestellter eines Party-Services schmuggelt ein Kondom in den Salat für ein Empfangsbuffet; der Großkunde kündigt daraufhin. 333 solcher wahren Geschichten hat John Punisher für sein amüsantes "Schwarzbuch der Rache" zusammengetragen.

Zum Nachahmen soll die Sammlung, die jetzt bei Eichborn in Frankfurt am Main erscheint, nicht animieren. "Die Wahrscheinlichkeit, daß sich ein Leser aufgerufen fühlen könnte, einen der gemeinen Tips umzusetzen oder sich mit manchem sogar auf strafrechtlich relevantes Terrain zu begeben, wird hier auch nicht größer sein als bei einem Kriminalroman", meint Punisher (englisch: Bestrafer), der eigentlich Christian Riesen heißt und aus Solothurn in der Schweiz stammt. Der Autor, der auch Gastronom ist, hofft, daß mit jedem Schmunzeln, das sein Buch den Lesern entlockt, die "effektive Rachlust" geringer wird.

Das "Schwarzbuch der Rache" kennt nicht viele Tabus - und so ist auch die eine oder andere sehr geschmacklose Gemeinheit aufgeführt. So geht es in der 208 Seiten umfassenden Sammlung zum Beispiel auch um fingierte Todesanzeigen. Es hätte dem Buch nicht geschadet, Racheakte dieser untersten Kategorie zu ignorieren. Insgesamt handelt es sich aber um eine kurzweilige Lektüre, bei der man sich als Leser fragt, wie so viel Boshaftigkeit unter Zeitgenossen entstehen kann.

John Punisher: "Das Schwarzbuch der Rache". Eichborn Verlag, Frankfurt am Main, 208 Seiten. 19,90 Euro. ISBN 3-8218-4901-0

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)
Krankheiten
Kontrazeption (1010)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »