Ärzte Zeitung, 05.08.2004

Rendez-vous mit Skorpionen

Ein vietnamesischer Tierfreund hat aus Spaß zwölf Stunden in einer mit lebenden Skorpionen gefüllten Kiste zugebracht.

Der über 60 Jahre alte Pham Ro sei dabei Dutzende Male von den giftigen Tieren gestochen worden, ohne daß es seiner Gesundheit geschadet hätte, meldeten vietnamesische Medien.

Der Vietnamese aus der Südprovinz Binh Thuan hält den Angaben zufolge 2000 Skorpione als Haustiere. Die täglichen Stiche der Tiere hätten ihm nie etwas ausgemacht, wird ein Behördensprecher zitiert. Ros Ziel sei es gewesen, mit seinem Martyrium einen Rekord aufzustellen, hieß es, was ihm allerdings mißlang. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Angst vor Stürzen sorgt für Verzicht auf Antikoagulans

Ein erhöhtes Sturzrisiko ist noch immer der häufigste Grund, auf eine orale Antikoagulation bei Vorhofflimmern zu verzichten. mehr »

Warum der Zuckersirup zum dicken Problem werden könnte

Seit Anfang Oktober gibt es in der EU keine Quotenregelung mehr für die aus Mais, Getreide oder Kartoffeln gewonnene Isoglukose. Experten befürchten eine Zunahme von Übergewicht und Diabetes. mehr »

Stotter-Therapie im virtuellen Raum

Geschätzt über 800.000 Bundesbürger stottern. Viele von ihnen ziehen sich komplett zurück, weil sie Ablehnung fürchten. Ein Ausweg: Therapie-Methoden, bei denen man zunächst zu Hause sprechen übt – online. mehr »