Ärzte Zeitung, 26.10.2004

FUNDSACHE

Wettbewerb um die besten Vasen

In Krankenhäusern gibt es Problem, das seit Jahren nicht gelöst werden kann: Wenn der Besuch mit einem Blumenstrauß anrückt, ist nie eine Vase zu finden. Manchmal kommt es sogar zu einem Verdrängungswettbewerb.

"Durch den Mangel an intakten und sauberen Vasen werden die Blumen anderer Patienten oft vorzeitig beseitigt, um die Blumenvase wieder neu einsetzen zu können", heißt es in einer Mitteilung einer Firma aus den Niederlanden. Der Betrieb hat natürlich etwas gegen diesen Mangel entwickelt: Einweg-Blumenvasen.

Noch Wünsche offen? Passend dazu gibt es einen Blumenvasen-Automaten, der die Papp-Behältnisse ausspuckt. Wer noch nicht von dieser Innovation überzeugt ist, den weist die Firma auf eine Studie des Niederländischen Umweltministeriums hin. Das habe bestätigt, daß die Reinigung der Vasen so viel Wasser, Energie und chemische Reinigungsmittel kostet, daß eine "immense Umweltbelastung" die Folge ist. (all)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Abwarten schlägt Op

Zumindest in den ersten sechs Jahren nach Diagnose haben Männer mit lokalisiertem Prostata-Ca eine bessere Lebensqualität, wenn sie sich nicht unters Messer legen. mehr »

No deal-Brexit? Dieses Szenario lässt NHS-Angestellte schaudern

Je mehr Zeit in ergebnislosen Verhandlungen verrinnt, desto nervöser werden Beschäftigte vor allem im Gesundheitswesen. Ein Brexit ohne Vertrag mit der EU? Im NHS fürchtet man in diesem Fall ein Desaster. mehr »

Der reine Telearzt kommt

Fernbehandlung ohne Erstkontakt in der Praxis? Im Ländle wird dieses Modell jetzt erstmals getestet. Die Kammer dort hat gerade das erste Projekt genehmigt. mehr »