Ärzte Zeitung, 04.11.2004

Kneipen-Katze in Entziehungskur

Kneipen-Katze Trixie muß sich einer Entziehungskur unterziehen, weil sie seit Jahren die Bierpfützen auf den Serviertabletts ihrer Besitzer wegschlabbert.

Gary und Eileen Roberts, britische Kneipiers, glaubten zunächst, ihr Samtpfötchen sei krank, weil es sich so merkwürdig verhielt.

Einem Bericht der Online-Agentur Ananova zufolge stellte Tierarzt Peter Munroe jedoch fest, daß das sechsjährige Kätzchen nur Probleme hatte aufzustehen, weil es nämlich permanent betrunken war. Munroe: "Das war die erste Katze, die ich gesehen habe, die so gerne Bier trinkt." Derzeit erholt sich Trixie in einem Hotel in Wales. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Milliarden Bakterien im Einsatz. So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »

Angst vor Epidemien in Lagern

Nach ihrer dramatischen Flucht aus Myanmar suchen über eine halbe Million Rohingya Schutz in Bangladesch. Die Lage in den eilig aufgeschlagenen Lagern ist desolat. mehr »