Ärzte Zeitung, 02.12.2004

Welches Alter ist schön? Das eigene!

HAMBURG (dpa). Die Jahre zwischen 21 und 30 sind für 29 Prozent der Bundesbürger die beste Zeit im Leben.

Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Emnid-Umfrage für die TV-Zeitschrift "Bildwoche". 33 Prozent der befragten Männer kennen kein schöneres Alter. Bei den Frauen waren es immerhin noch 25 Prozent. Kaum weniger Frauen (21 Prozent) können auch dem Jahrzehnt vor dem 40. Geburtstag am meisten abgewinnen, bei den Männer sind das nur 13 Prozent.

Die Umfrage zeigt auch, wie sehr das eigene Alter die Ansichten prägt: Für 38 Prozent der 30- bis 44jährigen ist ihr momentanes Lebensjahrzehnt das schönste, bei den 45- bis 59jährigen urteilen 25 Prozent so.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Rätselhafter Demenz-Rückgang

Eine US-Studie deutet erneut auf eine fallende Demenz-Inzidenz, und zwar besonders in Geburtsjahrgängen ab 1925. Wisssenschaftliche Erklärungen für die Beobachtung fallen schwer. mehr »

Viele Gesundheitspolitiker verteidigen ihr Mandat

Die Großwetterlage hat sich verändert. Doch viele Fachpolitiker schaffen den Wiedereinzug ins Parlament. mehr »

Das Trauma nach der Loveparade

Das tödliche Gedränge bei der Loveparade im Sommer 2010 in Duisburg: Im ARD-Film "Das Leben danach" geht es um die Auswirkungen auf die traumatisierten Überlebenden. mehr »