Ärzte Zeitung, 07.02.2005

FUNDSACHE

Geiz ist geil beim Volksbestatter

Im Internet können Preisbewußte günstig Produkte und Dienstleistungen für jede Lebenslage kaufen - und jetzt auch für den Todesfall. Die Ideal-Lebensversicherung, Spezialist für Sterbegeldversicherungen, hat den nach eigenen Angaben bundesweit ersten "Online-Makler für Bestattungen" ins Netz gestellt.

Geiz ist geil! Unter www.volksbestattung.de vermittelt der Versicherer mehr als 230 preiswerte Beerdigungsunternehmer. "Statt der marktüblichen Kosten von insgesamt rund 2500 Euro im Durchschnitt zahlt der Kunde hier lediglich einen Festpreis von 569 Euro plus öffentliche Gebühren und Friedhofskosten", teilt die Ideal mit.

Im Preis enthalten ist eine Erd- oder Feuerbestattung inklusive der Grundversorgung des Gestorbenen, der Einkleidung mit Sterbewäsche und die Erledigung der wichtigsten Formalitäten.

Ganz Sparsame können die Beerdigung online buchen. Dafür gibt es satte 15 Euro Rabatt. (akr)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3198)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »