Ärzte Zeitung, 17.02.2005

Schwule Pinguine bleiben standhaft

Die schwulen Pinguine im Bremerhavener Zoo lassen sich nicht einfach "umdrehen". Der Versuch, die homosexuellen Humboldt-Pinguine für eigens aus Schweden importierte Pinguin-Weibchen zu begeistern, ist bislang fehlgeschlagen. Das Experiment hatte für weltweite Proteste von Homosexuellengruppen geführt (wir berichteten).

"Die Beziehungen waren wohl schon zu fest", sagte Zoodirektorin Heike Kück der "Nordsee-Zeitung". So brüten die männlichen Paare in ihren Höhlen mangels Eier wieder auf Steinen. Der Zoo will dem Bericht zufolge noch bis Frühjahr 2006 abwarten, ob sich nicht doch noch etwas ändert. (Smi)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »