Ärzte Zeitung, 17.02.2005

Schwule Pinguine bleiben standhaft

Die schwulen Pinguine im Bremerhavener Zoo lassen sich nicht einfach "umdrehen". Der Versuch, die homosexuellen Humboldt-Pinguine für eigens aus Schweden importierte Pinguin-Weibchen zu begeistern, ist bislang fehlgeschlagen. Das Experiment hatte für weltweite Proteste von Homosexuellengruppen geführt (wir berichteten).

"Die Beziehungen waren wohl schon zu fest", sagte Zoodirektorin Heike Kück der "Nordsee-Zeitung". So brüten die männlichen Paare in ihren Höhlen mangels Eier wieder auf Steinen. Der Zoo will dem Bericht zufolge noch bis Frühjahr 2006 abwarten, ob sich nicht doch noch etwas ändert. (Smi)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Galenus-Gala 2018 – Das sind die Gewinner

Was zeichnet innovative Arzneimittelforschung aus? Vier Medikamente und eine Forschergruppe erhalten den Galenus-von-Pergamon-Preis 2018. Für beispielhaftes soziales Engagement wurde zudem der CharityAward verliehen. mehr »

Spahn kritisiert Stimmungsmache der Ärzte

Die Ärzte sind verärgert über Spahns Versorgungsgesetz. Der Gesundheitsminister stellt gegenüber der "Ärzte Zeitung" irritiert klar: Die KBV hat am Gesetz mitgearbeitet. mehr »

Glücklich und zufrieden mit dem Job

Ärzte und Psychotherapeuten arbeiten gerne in ihrem Beruf und würden ihn wieder ergreifen. Der Ärztemonitor zeigt auch: So viele Ärzte wie nie zuvor sind zufrieden mit der wirtschaftlichen Situation. mehr »