Ärzte Zeitung, 21.02.2005
 

Kosmonaut ist im All gewachsen

Ein russischer Kosmonaut paßt nach einem mehrmonatigen Aufenthalt im All nicht mehr in den Sitz seines Raumschiffs - denn er ist gewachsen!

Salizhan Sharipov sollte eigentlich bald zur Erde zurückkehren. Doch nach vier Monaten in anhaltender Schwerelosigkeit hat sich seine Rückgratverkrümmung aufgehoben. Daher paßt er nicht mehr in den ihm angestammten Sitz.

Russische Wissenschaftler wollen Sharipov jetzt trotzdem zurückholen. Dazu muß er laut Online-Agentur Ananova einen extra straff sitzenden Raumanzug tragen. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »