Ärzte Zeitung, 14.03.2005

Ein Kilogramm Schrauben und Nägel im Magen

RIZE (dpa). Aus dem Magen eines 30 Jahre alten Türken haben Ärzte etwa ein Kilogramm Nägel, Schrauben, Schlüssel, Münzgeld und Teelöffel herausoperiert.

Der Mann aus der Stadt Rize am Schwarzen Meer habe über Bauchschmerzen geklagt und sei daraufhin im Krankenhaus geröntgt worden, berichteten türkische Medien.

"Das Metall war stark verrostet und der Magen vereitert", sagte der Chirurg Haydar Köksal nach der dreistündigen Operation. So einen Fall habe er das erste Mal gesehen.

Der Patient leide an einer krankhaften Sucht, fremde Gegenstände zu verschlucken. Nach der Operation sei deshalb die Arbeit eines Psychiaters gefragt.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

"Natürliche Cholesterinsenker" bei Statin-Intoleranz?

Nahrungsergänzungsmittel als "natürliche Cholesterinsenker" sind umstritten. Bei Patienten mit Statinunverträglichkeit können sie aber hilfreich sein. Was empfehlen Experten? mehr »

Bei der Digitalisierung viel Luft nach oben

Die KBV hat nachgefragt, was sich in Sachen Digitalisierung in den Arztpraxen schon getan hat. Fazit: Manches ist schon umgesetzt. Wo sind noch ungenutzte Chancen? mehr »

Forscher entdecken Mikroplastik in menschlichen Stuhlproben

12.43Eine Pilotstudie hat winzige Plastikpartikel in menschlichen Stuhlproben gefunden – weltweit. Das Bundesinstitut für Risikobewertung hat unterdessen eine erste Stellungnahme abgegeben. mehr »