Ärzte Zeitung, 22.03.2005

"Älteste Belgierin" starb vor 51 Jahren

Mit 109 Jahren galt Angèle Vanmeerbeck offiziell als die älteste Belgierin. Doch als Politiker ihr im letzen Jahr zum Geburtstag gratulieren wollten, fanden sie sie nicht unter der gemeldeten Adresse in Charleroi, berichtet die britische Agentur "Ananova".

Laut Meldeamt sollte sie dort aber seit langen wohnen, von einem Umzug wußte man dort nichts. Monate lang wurde nun nach der alten Dame, der Frau eines Flußschiffers, gefahndet und gesucht.

Jetzt sind ihr Reporter der Zeitung "Het Laaste Nieuws" auf die Spur gekommen: Im Jahr 1939 schon ist Angèle Vanmeerbeck in ein Dorf bei Paris gezogen. Um 1954 ist sie dort gestorben. (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3198)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »