Ärzte Zeitung, 19.04.2005

Mann hat Probleme - nur welche?

Männer haben Probleme - aber welche das sind, das sehen Mann und Frau völlig anders.

Männer leiden an einem allzu geringen Verdienst (37 Prozent), Übergewicht (26 Prozent) und Haarausfall (18 Prozent), Frauen sehen die Defizite bei Männern eher im sozialen Verhalten.

Wie eine repräsentative Emnid-Umfrage im Auftrag des Nachrichtmagazins "Focus" ergab, kritisierten 62 Prozent der Frauen, Männer könnten nicht über Gefühle reden - das sahen jedoch nur zwölf Prozent der befragten Männer so.

47 Prozent der Frauen waren der Meinung, Männer könnten nicht mit Streß umgehen (Männer: 13 Prozent). Und: Nur fünf Prozent der Männer, aber 33 Prozent der Frauen, waren der Meinung, Männer hätten sexuelle Probleme. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Wenn Frauen beim Sex Urin verlieren

Unwillkürlicher Urinabgang beim Geschlechtsverkehr tritt bei Frauen öfter auf, als viele glauben. Gesprochen wird darüber nur selten. Dabei könnte den Betroffenen geholfen werden. mehr »

Aufgeschlossen, aber schlecht informiert

Jugendliche und junge Erwachsene halten sich beim Thema Organspende für eher schlecht informiert. Trotzdem sind sie dafür wesentlich aufgeschlossener als Ältere. mehr »

Hirnschaden durch zu viel Selen

Fast blind und dement kommt eine Frau zum Arzt. Dieser findet das Problem: Sie hat lange viele Selenpillen geschluckt. Die Nahrungsergänzung schädigte ihr Hirn dauerhaft. mehr »