Ärzte Zeitung, 25.04.2005

Glückwünsche für den Papst

Auch der neue Papst Benedikt XVI. entwickelt sich wenige Tage nach seiner Wahl bereits zu einem Medienpapst: Der Vatikan hat eine eigene E-Mail-Adresse eingerichtet, auf der Gläubige aus aller Welt dem neuen Pontifex Glückwünsche übermitteln können.

Von der offiziellen Homepage des Heiligen Stuhls (Adresse: www.vatican.va) gibt es einen Link direkt zum neuen Papst. Interessenten müssen nur das "Habemus Papam" anklicken.

Dann öffnet sich ein Foto von Joseph Ratzinger, wie er als frischgebackener Papst Benedikt XVI. auf der Loggia des Petersdoms steht. Darunter gelangt man über einen weiteren Link "Glückwünsche an den Papst" zu seiner E-Mail-Adresse benediktxvi@vatican.va. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3198)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »