Ärzte Zeitung, 10.05.2005

FUNDSACHE

Vom T-Shirt umarmt

Fernbeziehungen werden häufiger. Doch auch wenn der Partner weit weg lebt, braucht man auf seine Umarmung nicht zu verzichten - dank einer Erfindung aus Italien, dem T-Shirt "F+R Hugs", berichtet die britische Agentur "Ananova".

Das T-Shirt, das die Modedesignerinnen Francesca Rosella und Rikako Sakai aus Turin erfunden haben, ist mit Sensoren an Oberarmen, Rücken, Hüften und Schultern ausgestattet, die sich auf Knopfdruck aufblasen und so Druck wie bei einer Umarmung ausüben können.

Über Handy sollen sie außerdem Infos etwa über Körpertemperatur und Herzschlag des oder der abwesenden Geliebten empfangen und umsetzen können. Man fühlt also nicht nur die Umarmung, sondern spürt auch den Herzschlag, den Körper und den Atem des Partners - ganz echt, wird versichert.

Das T-Shirt hat bereits einen Design-Preis gewonnen und soll, von CuteCircuit produziert, im nächsten Jahr auf den Markt kommen. (ug)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Lindert eine Lichtdusche Rückenschmerzen?

In einer Pilotstudie fanden US-Forscher Hinweise, dass Licht subjektive Schmerzen lindert. Eine morgendliche Lichtdusche könnte gegen chronische Rückenschmerzen helfen. mehr »

VR-Brille anstatt Zigarette

Eine Virtual-Reality-Anwendung soll Raucher vom Glimmstängel wegbringen. Die Idee: Sie lernen virtuell ihren Raucher-Impuls zu kontrollieren. mehr »

Konzept der e-Patientenakte steht

Die ePA nimmt Formen an. Ärzte, Kassen und gematik haben sich auf ein Vorgehen zur Gestaltung der ePA geeinigt. Die Industrie bleib vorerst außen vor. mehr »