Ärzte Zeitung, 17.05.2005

Frau zu dick - Wand eingerissen

Für die Rettung einer kranken, 350 Kilogramm schweren Frau haben Helfer in Südafrika eine komplette Hauswand einreißen müssen.

Nach Angaben von Nachbarn hatte die übergewichtige Frau ihre Wohnung, in der sie mit ihrem Ehemann und ihren zwei Kindern lebte, seit elf Jahren nicht mehr verlassen.

Sie habe einfach nicht mehr durch die Tür ihres Hauses in Kraaifontein bei Kapstadt gepaßt. Nach dem Einriß der Rückwand des Hauses waren mehrere starke Männer nötig, um die Patientin ins Ambulanzfahrzeug zu transportieren. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3198)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nicht immer geht's sofort zum Arzt

20- bis 50-jährige Patienten in Deutschland sind offenbar leidensfähig. Denn sie verschieben den Arztbesuch oft um Wochen oder Jahre, obwohl sie Beschwerden haben. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

15:57 Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen. mehr »

Bei Meniskusriss nicht vorschnell operieren

Ärzte sollten bei Meniskusrissen nicht gleich eine arthroskopische Operation einleiten. Oft kommen Betroffene auch mit Gymnastik und Physiotherapie zum Ziel. mehr »