Ärzte Zeitung, 30.05.2005

FUNDSACHE

Rettungsdienst für kranke Pflanzen

Eine ganz neue Art von Rettungsdienst gibt es jetzt in Chile - die Sanitäter kümmern sich um kranke Pflanzen. Eine private Firma, SOS Express, habe diesen Rettungsdienst in der Hauptstadt Santiago aufgezogen, zitiert die britische Agentur "Ananova" aus der chilenischen Zeitung "Las Ultimas Noticias". Vier grüne Pflanzen-Krankenwagen stehen zur Verfügung, sie sind, wie es sich für einen Sanitätsdienst gehört, mit Sirenen und Blaulicht ausgestattet. Besetzt sind sie mit Garten-Experten.

Wer kranke oder sterbende Pflanzen im Haus oder Garten hat, kann den Notdienst anrufen, und schon kommt ein grüner Krankenwagen angesaust. "Andere Sanitäter retten Menschenleben, wir retten Pflanzenleben", erklärt der Firmendirektor Andres Castro. "Wir haben das entwickelt, um privaten und öffentlichen Gärten zu helfen." Aber die Experten kümmerten sich nicht nur um Gärten, sondern um alle kranken Pflanzen und auch um Getreide. (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3198)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Wenn Frauen beim Sex Urin verlieren

Unwillkürlicher Urinabgang beim Geschlechtsverkehr tritt bei Frauen öfter auf, als viele glauben. Gesprochen wird darüber nur selten. Dabei könnte den Betroffenen geholfen werden. mehr »

Aufgeschlossen, aber schlecht informiert

Jugendliche und junge Erwachsene halten sich beim Thema Organspende für eher schlecht informiert. Trotzdem sind sie dafür wesentlich aufgeschlossener als Ältere. mehr »

Hirnschaden durch zu viel Selen

Fast blind und dement kommt eine Frau zum Arzt. Dieser findet das Problem: Sie hat lange viele Selenpillen geschluckt. Die Nahrungsergänzung schädigte ihr Hirn dauerhaft. mehr »